Wird sich die Audioqualität ändern, wenn ich auf IP-Telefonie umstelle?

Unternehmer, die an einen Umstieg auf VoIP-Telefonie denken, fragen sich manchmal, ob ihre Mitarbeiter nach einer Umstellung einen Verlust der Übertragungsqualität in Telefongesprächen bemerken werden.

Dies ist eine verständliche Frage für alle, die mit VoIP nicht vertraut sind. Gerade da es einige Kommunikationsplattformen gibt, die beim Thema „VoIP“ vieles falsch machen. Ein schlechtes Beispiel allen voran ist hier Skype, die mit minderer Sprachqualität den von uns angebotenen IP-Telefonie Diensten deutlich unterliegen. Aber Business-VoIP ist eine andere Sache. Die VoIP-Technologie kommt bei Anbietern wie Skype zwar zur Anwendungen (gewissermaßen teilt man sich die gleiche Technik), aber VoIP ist letztlich so konzipiert, dass es die Festnetz-Telefone in Bezug auf die Sprachqualität weit übertrifft. Überrascht?

HD-Voice: Der VoIP-Standard

Der Goldstandard für die Sprachqualität in der VoIP-Welt ist HD-Voice. Nach unserer jüngsten Serie von VoIP-Vergleichen zu urteilen, versucht fast jeder unserer Mitbewerber diesen Standard zu erreichen.
Um die volle Wirkung von HD-Voice zu verstehen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, wie das menschliche Ohr funktioniert. Menschen können Frequenzen zwischen 20Hz und 20.000Hz hören. Die althergebrachte analoge Telefonie (POTS) arbeitet in einem Bereich von 300Hz bis 3400Hz. Dies ist der Grund, weshalb Festnetztelefonie bisher auf „Schmalband“ -Technologie aufgebaute. Diese erlaubt es uns jedoch, nur einen Teilbereich des menschlichen Hörbereichs wahrzunehmen.
Im Gegensatz dazu bietet HD-Voice mindestens das Doppelte des Spektrums der Festnetztelefonie an. Das Spektrum der Sprachqualität für POTS beträgt 3,4 kHz (3400 Hz), für HD-Voice beträgt er jedoch volle 7 kHz (7000 Hz). Der G.722-Codec ist der Industriestandard für HD-Voice. Er überträgt zwischen 30Hz und 7000Hz, mehr als das Doppelte eines typischen Festnetztelefons.

Business-VoIP: Was unterscheidet es von Skype?

Sicher fragen Sie sich jetzt, was genau unser HD-Voice Angebot für Unternehmen von Diensten wie Skype unterscheidet. Business-VoIP und Skype verwenden zwar ähnliche Technologien, um Telefonie über das Internet zu ermöglichen, die Sprachqualität jeder dieser Lösungen unterscheidet sich jedoch erheblich voneinander.

Qualität zählt

Als kostenlose weltweit verfügbare Anwendung wird Skype jeden Tag von Millionen Menschen verwendet. Skype implementiert den guten Audio-Codec Opus, aber Microsoft baut das Skype-Netzwerk nicht zur dazu passenden Bandbreite aus. Opus kann ein ausgezeichnet arbeitender Codec sein, aber selbst er ist leicht zu schlagen, wenn er zwangsweise mit niedrige Bitrate in einem überlasteten Netzwerk arbeitet. Obwohl die „empfohlene“ Client-Seitenbandbreite für einen Skype-Anruf die gleiche ist wie bei einem VoIP-Anruf, wird die Anrufqualität aufgrund der eigenen Bandbreitenbeschränkungen von Skype somit beeinträchtigt.
Wenn Sie also mit Skype telefonieren und sich die Audioqualität verschlechtert, liegt das nicht an einem fehlerhaften Design, sondern an einer begrenzten Netzwerkinfrastruktur, die keinen hochwertigen Dienst für Millionen von anonymen Personen bietet. Doch die Qualität ist eine der Schlüsselfragen, wenn es um Business-VoIP-Dienste geht.
Geschäftskunden-Provider stellen hierfür eine adäquate Bandbreite und Netzkapazität zur Verfügung, verbunden mit einem proaktiven Ansatz zur Vermeidung von Überlastung, was zu weniger Paketverlusten und damit zu weniger Drop-Outs führt.

Allgemein lässt sich sagen, dass Skype und Business-VoIP vergleichbare Audio-Codecs verwenden, die beide zu hoher Breitband-Sprachqualität in der Lage sind. Jedoch hat das Skype-Netzwerk eine durch die oben beschriebenen Umstände gedrosselte Sprachqualität. Und das ist nicht nur für die Sprachqualität problematisch, da Skype-Telefonate wahrscheinlicher zu Drop-Outs neigen. Damit ist während der Gespräche immer wieder mit schweren Paketverlust zu rechnen.

Nichts zu befürchten

Wenn Sie befürchten, dass eine VoIP-Telefonanlage die Qualität Ihrer Anrufe in Zukunft verringern wird, fragen Sie einen Kundenbetreuer des TK-Unternehmens, ob die angebotene Sprachdienste in HD-Voice arbeiten. Fragen Sie insbesondere nach der tatsächlichen Qualität abgehender Anrufe. Wenn der Dienst eine solide HD-Voice-Funktion anbietet, wird die Sprachqualität sicherlich besser klingen als mit Skype, Google Voice oder einem Festnetztelefon. Das einzige, was Ihre Mitarbeiter bemerken werden, ist eine bessere Sprachverständlichkeit und ein klarerer Sound.

3 Gedanken zu „Wird sich die Audioqualität ändern, wenn ich auf IP-Telefonie umstelle?

  1. Pingback: Kündigung des ISDN-Anschlusses durch den Provider | ISDN Umstellung

  2. Pingback: VoIP – Voice over IP | ISDN Umstellung

  3. Pingback: Wieso wird ISDN eigentlich abgeschaltet? | ISDN Umstellung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s